Zu kalt zum Fliegen ?

Seit Mitte November fahren nun die Modellflugpiloten und einige weitere interessierte Gäste und Freunde, mit ihren RC-Autos in der kleinen Schulturnhalle in Uslar um die Wette. Es ist gar nicht so einfach auf dem rutschigen Parkettboden schnell und ohne Kontakt mit anderen Allrad angetriebenen Autos oder den Wänden durch die Kurven und Schikane zu driften. Wie Eis, fühlt sich der Untergrund an und jede falsche Lenkbewegung wird mit einem zeitintensiven Dreher oder gar einem Einschlag in die Bande bestraft. Kaputt geht nur selten etwas, da die Geschwindigkeiten nicht allzu hoch und die Autos mit Dämpfern und Latexkarosserie, gut gebaut sind. Dennoch macht es den meist über 10 Rennfahrern unheimlich Spaß, gleichzeitig über die Strecke zu driften und sich im direkten Vergleich gegenseitig zu messen. Es fühlt sich ein wenig wie Formel 1 und Rally gleichzeitig an, wobei die Kosten dafür nur ein Bruchteil ihrer Vorbilder sind. Nach nur 10 Runden werden die Plätze dokumentiert und die Punkte vergeben. Da kann man an einem Tag schon mal 2., 5., 4. oder sogar 1. sein. Das Feld ist gut gemischt und so ist der kurzweilige Tag schnell vergangen. Dennoch zieht es bei Sonnenschein den Einen oder Anderen schon mal wieder hinaus. Es gibt wohl doch nicht „zu kalt zum Fliegen!“, nur schlechte Kleidung. (s.Bild unten, weitere Bilder in der Gallerie)  😉

Neujahrsfliegen bei Wind und Wetter

Heureka, Neujahr ist da. 7 unerschrockene Mitglieder fanden den Weg auf den Tappenberg am 1.1.2019 gegen bereits 13 Uhr ein und wollten sich begrüßend die Hand zum neuen Jahr reichen. Auch sollte laut Tradition angeflogen werden. Trotz wechselnden Wetterverhältnissen, konnte die ein oder andere Regenlücke gefunden werden, wobei Christian und Erik sich mit Ihren Modellen auf machten, um gegen den Wind anzufliegen. Ein spektakulärer Rückenstart von Eriks Delta zeigte mal wieder, wie böig es manchmal sein kann, was den hartgesottenen Piloten jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließ. Als die Landungen glücklich verlaufen waren, machte man sich ans Werk den Grill in gewohnter Manier zu befeuern und auch die mitgebrachte warme Soljankasuppe, ein russischer Eintopf, einzuverleiben. Der Start ins Neue ist damit gut geglückt. Es kann also nur ein tolles Jahr werden, auch wenn das vorherige vom trockenen Super Sommer wohl nicht zu knacken sein wird.

Ein Holm- und Rippenbruch an alle Piloten

Euer Vorstand

Heiße Weihnachtsfeier 2018

Da waren mal wieder mehrere Heißlüfter nötig alle zufrieden zu stellen. Der Jahresabschluß wurde somit heiß gefeiert. Schließlich wollte ja keiner frieren. Doch bei Glühwein, Bier und Punsch, waren wir gut eingedeckt und wärmten uns von Innen, da das Lagerfeuer doch von kalten Winden umzogen wurde. Auch das Essen wurde warm und reichlich serviert. Geschnetzeltes und Schnitzel mit Kartoffelgratin ließen sich alle schmecken und es blieb etwas einiges übrig. Bei ein wenig Musik wurde viel gelacht und so einiges erzählt. Zu späterer Stunde wurden dann noch einige selbstgedrehten Filme und Fotos aus vergangenen Tagen gezeigt. Das gefiel allen sehr gut und wir erfuhren einiges Neues von so manchen Mitgliedern. Bedanken möchte ich mich besonders bei den Tatkräftigen Helfern und Organisatoren, daß alles wunderbar und reibungslos funktioniert hat. 
Frohe Weihnachten !!

Freuen wir uns auf das Neujahrsfliegen und sehen uns dort hoffentlich wieder.

mit Holm- und Rippenbruch
Euer Vorstand