Vereinschronik

Die Entstehungsgeschichte

Modellflug wird im Uslarer Land schon seit den 50er Jahren betrieben. Damals waren es noch Frei- oder Fesselflugmodelle, die mit oder ohne Verbrennungsmotoren an Hängen oder auf Sportplätzen starteten.

Die Geschichte der Modellfluggruppe Uslar e.V. beginnt am 24.01.1997 mit der Gründerversammlung aus der Sparte der Luftsportvereinigung Solling, die Ihre Aktivitäten des Segelfliegens auf dem “Ziegenbusch“ bei Uslar ausüben.

Der Modellflugplatz auf dem Tappenberg, wurde für die Freunde der Modellfluggruppe am 30.10.1978 von der Bezirksregierung Braunschweig offiziell für den Betrieb von Verbrennungsmotoren betriebenen Modellflugzeugen zugelassen.

Seit 1990 ist auf diesem Gelände nur noch der Betrieb von Elektro- oder Segelflugmodellen mit einer Begrenzung bis 20 Kg und einer weiteren Schleppmaschine mit Verbrennungsmotor zugelassen.

1992 wurde das Fluggelände durch eine Schutzhütte ergänzt und im Rahmen eines “Tag der offenen Tür“ auf den Namen “Fliegerhorst“ getauft.

1995 konnten wir zum ersten Mal die Mitglieder der Modellbaugruppe LSG Rissen als Gäste auf unserem Fluggelände begrüßen. Diese Besuche (und auch Gegenbesuche bei unseren Freunden in Rissen) finden seither regelmäßig statt und sind immer ein Highlite jeder Saison.

2008 formiert sich der Vorstand neu, um auf die stetig wachsenden Mitgliederzahlen des Vereins der letzten Jahre zu reagieren. Er erweitert ihn mit den Stellen des Jugendwart und einen kommissarisch arbeitenden Pressewart mit Pflege des Internetauftritts. Die Folge davon ist eine neu gestaltete Homepage. Sie ist nun größer, bunter und bietet auch mehr Funktionalität. Seither informiert ein wöchentlicher Newsletter die Mitglieder über alle Vereinsaktivitäten.

2009 In den kalten Wintermonaten werden freie Hallenzeiten in verschiedenen Turnhallen zum Indoorfliegen benutzt. Manche bringen auch ihre RC-Cars mit.

2010 lädt die MFG andere Vereine zum ersten E-Meeting nach Uslar ein.

2011 glänzt das zweite E-Meeting mit Großmodellen von und mit Franz Schambeck und Sohn.

2012 Die Platzerweiterung auf 120m gibt nun auch Großmodellen über 5m Spannweite und 15Kg Gewicht bessere Landemöglichkeiten. Ein Container mit 12V Versorgung wird aufgestellt und bietet gleichzeitig Platz für Bestuhlung und Getränke.
Für die Wintermonate wird die Halle gewechselt, aufgrund der geringen Größe werden nur noch RC-Car Drift Rennen gefahren

2015 Eine Markise und eine neue Holzdecke in der Schutzhütte machen es wohnlicher und tragen zu schönen Grillabenden bei.

2016 Eine Whatapp Gruppe beschleunigt den alten Newsletter und löst ihn fast ab, da dieser nur noch alle 3 Monate erscheint.

2017 wird der Platz von uns gekauft und die Hütte bekommt eine neue Ziegeleindeckung.
Eine neue Internetpräsents bietet nun bessere Performance, mehr Platz und optimierte Darstellung für Handys.

2018 löst ein neuer Rasenmäher die zwei alten in die Jahre gekommenen ab.

2019 wird eine WebCam am Platz installiert.

Was wird weiter passieren ???  Seid einfach mit dabei.    ;o)