Ferienspassaktion 2007

Uiii, war das wieder ein Wochenende…

Zugegeben, es war anstrengend, aber wir hatten wieder einen suuuper Spaß zusammen. Noch nie haben so viele Kinder bei uns übernachtet. Das musste ja einfach toll werden.

Es fing ja schon damit an, daß Petrus uns erst einmal den Spaß verderben wollte. Aber wir sind ja flexibel und deshalb war es auch kein Problem, unsere Zeltaktion einfach um einen Tag zu verschieben. Es war zwar am Anfang immer noch etwas windig, aber wir sind ja alle hart im Nehmen und gegen Abend konnten dann auch endlich unsere selbst gebauten Flieger zum ersten mal starten. Die Zeit bis dahin ist uns ja trotzdem nicht lang geworden. Immerhin konnten wir uns ja schon alle etwas einleben, unsere Zelte aufbauen und viel in der freien Natur herumtoben. Klar, dass so etwas auch hungrig macht. Da kamen ja die frisch gebackenen Waffeln gerade recht.

Und als es dann langsam dunkel wurde, war der Spaß noch lange nicht vorbei. Denn … Niemand sagte, „geh ins Bett“ oder „sei leise“. Da sitzen wir nach dem Essen doch lieber noch am Lagerfeuer, backen ganz gemütlich unser Stockbrot und, und, und… . Kennt Ihr noch die Auflösungen der tollen Rätsel, die uns Erik aufgegeben hat? Die Zeit verging einfach viel zu schnell, bis… Ja, was war das denn für ein seltsam leuchtendes Ding da am dunklen Himmel? Wer hat da eigentlich gerufen, „guckt mal da iss’n UFO ? “ Das war ja schon irgendwie unheimlich, oder ? Wir waren ja dann auch alle richtig erleichtert, als wir sehen konnten, wer dahinter steckt. York, der alte Schelm. Da hat der doch tatsächlich extra sein Flugzeug umgebaut, um uns damit so zu überraschen.

Ja, und als wir dann alle im Bett waren und nach dem anstrengenden Tag richtig ausschlafen wollten? Da kreiste doch tatsächlich schon morgens um sieben Uhr ein Hubschrauber über unseren Zelten herum. Hmm, da war die Nacht natürlich vorbei und es dauerte nicht lange, bis unsere ersten Eigenbau-Flieger wieder in der Luft waren. Später, nach dem Frühstück, wurde es dann nochmal so richtig interessant. Da hieß es dann: „ready for take off !“ Alle Kinder durften selbst einmal ein richtig ferngesteuertes Flugzeug lenken.

Ja, und dann ging unsere schöne, gemeinsame Zeit schon wieder zu Ende. Aber wenn Ihr Lust habt, dann sehen wir uns beim nächsten mal wieder, wenn es heisst : „ Bau Dir ein eigenes Flugzeug“

 Und hier noch ein paar Bilder als Slideshow :

Und dann steht auch noch Papa bei mir.
Na dem zeig ich’s jetzt aber wie´s geht.
Und nächstes Jahr fliegt er bei mir Schüler.

Ich freu mich schon auf Euch.

Euer Jörg